CD "Glaubt nie was ich singe" Vergrößern

CD "Glaubt nie was ich singe"

Lieder voller Kraft, Ironie , Poesie, Melancholie, Kritik und Lebensfreude. Das ist Wenzels Kunst zu der der Deutschlandradiokultur sagt: „Wann hab´ ich das in dieser Perfektion in der deutschen Liederszene das letzte Mal gehört?“

Mehr Infos

F008-001-0031

15,13 €

Wenzel erzählt uns Geschichten, Bestandsaufnahmen von Befindlichkeiten, die in ihrer sympathischen, lebensbejahenden Grundstimmung eher ins Philosophische abgleiten als je ins banal Alltägliche. Mit zupackender Heiterkeit formt er seine Texte.
An Folk und Volkslied orientiert und dabei voller Überraschungen. Vor allem in den stimmigen Arrangements, bei deren Umsetzung er auf exzellente Musiker setzen kann. Gerade die sparsam, dafür aber um so wirksamer eingesetzten Bläser und Streicher, das prägnante Schlagzeug, aber auch die Backgroundstimmen und die oft im Vordergrund agierenden E-Gitarren stützen die Lieder Wenzels - sie decken sie genausowenig zu wie die überzeugenden Ausflüge in rockige, moderne Gefilde.
Er träumt vom Weltfrieden, spürt den Hass der kahlen Schädel, trauert einer Beziehung nach, lässt seine Feinde Feinde sein und erfreut sich seiner Freunde. Optimismus siegt über Niedergeschlagenheit.

„Es gelingt Wenzel mit der CD "Glaubt nie, was ich singe“ ein Meisterwerk“ BELGISCHER RUNDFUNK

Titelliste: 
1. Lange Nacht 
2. Lebensreise # 
3. Glaubt nie, was ich singe 
4. Weißt Du nicht mehr 
5. Jedes ICH braucht auch ein Du***
6. Tausend Tode 
7. Zeit und Raum****
8. Verlorner Tag 
9. Globalisierungstango** 
10. All zu fern 
11. An dem kleinen Himme* 
12. Wende deinen Blick 
13. Es war einmal ein Mann 
14. Betrunkenes Liebeslied 
15. Auf deinem Augenboge**** 
16. Laßt uns verweilen *****
Veröffentlichung am 26.10.2007 

Besetzung:
Wenzel: Gesang, Klavier, Bass, Rhodes, Gitarren, Akkordeon
Hannes Scheffler: Gitarren percussion
Friedrich Hentze: drums , percussion
Cornelius Ochs: Bass, Percussion
Georg Schwark: Tuba
Edgar Manyak: Posaune
Sören Linke: Trompete
Alexander Voigt: Fagott
Philipp Beckert: Violine
Karla Wenzel: Gesang
Tobias Morgenstern: Akkordeon**
Stefan Meinking: drums**
Thommy Krawallo: E-Gitarre ***/#
Bei "Laß uns verweilen" sangen ausserdem Mascha Wenzel, Julia Glei, Karla, Thommy und Sansibar.

Kompositonen: Wenzel
Texte: Wenzel; ausser * Erich Mühsam, **Theodor Kramer, ***Johannes R. Becher
Aufgenommen, Abgemischt und gemastert von Thommy Krawallo April bis Juli 2007 im Dominostudio Berlin
Produziert von Wenzel/Krawallo
 
  • Höhe 125mm
  • Breite 140mm
  • Tiefe 9mm
  • Booklet, mit allen Texten , 28 Seiten
  • Ausstattung Digipak